Vorschau Spielbetrieb am 19./20.10.2019 und Spielberichte vom letzten Wochenende

Vorschau Spielbetrieb am 19./20.10.2019

Ein volles Spielprogramm haben unsere Mannschaften nach dem Ende der hessischen Herbstferien. Am kommenden Wochenende sind fast alle Mannschaften wieder im Einsatz und können hoffentlich viele Punkte einfahren!

Samstag, 19.10.2019 auswärts

Herren 1

19:30 MSG Odenwald – HSG Stockstadt/Mainaschaff (Sporthalle, 64753 Brombachtal)

 

Sonntag, 20.10. auswärts

D-Jugend männlich:

13:00 JSG Umstadt/Habitzheim II  – HSG Stockstadt/Mainaschaff II (Ernst-Reuter-Schule,  64832 Groß-Umstadt)

C-Jugend weiblich:

14:15 Tuspo Obernburg – HSG Stockstadt/Mainaschaff (V.-Ballmann-Halle, 63785 Obernburg)

B-Jugend männlich:

15:45 JSG Glattbach/Haibach  – HSG Stockstadt/Mainaschaff (Sporthalle am Hohen Kreuz,  63808 Haibach)

 A-Jugend männlich:

16:00 – HSG Stockstadt/Mainaschaff – Tuspo Obernburg (Schönberghalle Aschaffenburg-Damm)

 

Sonntag, 20.10.2019 Heimspieltag Ellerhalle Mainaschaff

 E-Jugend männlich:

10:00 Uhr E-Jugend HSG Stockstadt/Mainaschaff – HSG Kahl/Kleinostheim

B-Jugend weiblich:

12:00 Uhr HSG Stockstadt/Mainaschaff – HSG Fürth/Krumb.

C-Jugend männlich:

14:00 Uhr HSG Stockstadt/Mainaschaff – HSG Aschaffenburg 08

 

Ergebnis und Spielbericht vom letzten Wochenende

C-Jugend weiblich:

TV Schaafheim – HSG Stockstadt/Mainaschaff 14:21 (6:11)

Vergangenen Sonntag waren wir zu Gast beim TV Schaafheim. Ein wenig nervös starteten wir in unser erstes Saisonspiel. Mit gutem Zusammenspiel, einer starken Theresia im Tor und einer super Abwehr gingen wir mit 6:11 in die Halbzeitpause. Wir kämpften munter weiter und so stand einem Sieg mit Endstand von 14:21 nichts mehr im Wege.

Hannah Aulbach, Dilara Aydin (3), Marie Günther, Emilia Hock, Emma Kunkel (3), Theresia Rink (TW), Emma Schandin (9), Marlene Stegmann, Francesca Tucker (6)

 

 

Miniturnier 13.102019 bei der HSG Kahl/Kleinostheim

Unsere Mainaschaffer Mini Anfänger hatten am Sonntag ein Turnier in Kahl. Gegen die beiden Mannschaften der Gastgeber gab es einen Sieg und eine Niederlage. Gegen Erlenbach folgte dann ein weiterer Sieg und zum Abschluss mussten wir uns gegen Aschafftal knapp geschlagen geben. Vielen Dank an die mitgereisten Fans und an die Trainer und Betreuer Vladimir Sobot, Michael Watzl und Emma Kunkel.

 HSG Kahl/Kleinostheim 1 : HSG Stockstadt/Mainaschaff          13:0

HSG Stockstadt/Mainaschaff : HSG Kahl/Kleinostheim 2           8:2

TV Erlenbach : HSG Stockstadt/Mainaschaff                                  9:2

HSG Stockstadt/Mainaschaff : HSG Aschafftal                               2:6

Für die HSG am Ball:

Felix Preuss, Silas Andreu, Marlon Sobot, Leonie Riedel, Leon Lamek, Colin Jungnickel, Sam Seidel

 

Herren 1

 HSG Stockstadt/Mainaschaff – Tuspo Obernburg 25:32 (11:11)

 

 

 

 

 

 

 

 

Vorschau Spielbetrieb am 13.10.2019

Vorschau Spielbetrieb am 13.10.2019

Auch unsere kleinsten Handballer/innen starten nun am Sonntag bei zwei  Turnieren erstmals in die neue Saison. Beim Heimspiel der Herren 1 gegen die zweite  Mannschaft aus Obernburg ist nach der indiskutablen Niederlage in Hösbach auf jeden Fall eine Wiedergutmachung angesagt!

Sonntag, 13.10.2019 auswärts

Mini Anfänger:

11:00 – Mini G HSG Stockstadt/Mainaschaff: Turnier in Kahl (Waldseehalle)

C-Jugend weiblich:

14:00 – WJC-BOL – TV Schaafheim – HSG Stockstadt/Mainaschaff (Gemeindesporthalle)

Mini 1:

14:30 – Mini F HSG Stockstadt/Mainaschaff: Turnier in Bürgstadt (Sporthalle)

 

Sonntag, 13.10.2019 Frankenhalle Stockstadt

18:00 – M-BOL – HSG Stockstadt/Mainaschaff – Tuspo Obernburg II

 

Ergebnisse vom letzten Wochenende

D-Jugend männlich:

 MJD-BL HSG Kahl/Kleinostheim 2- HSG Stockstadt/Mainaschaff 2  24:21 (11:7)

 

HSG Stockstadt/Mainaschaff beim Pokalspiel der Rhein-Neckar Löwen in Mannheim zu Gast

Einen Vereinsausflug der besonderen Art gab es am 02. Oktober für ca. 80 Jugendspieler/innen, Trainer/innen und Eltern unseres Vereins. Auf Initiative unserer Jugendleitung wurden Karten für das Achtelfinale im DHB-Pokal der Rhein-Neckar Löwen gegen Frisch Auf! Göppingen in der SAP Arena in Mannheim bestellt.

In verschiedenen Fahrgemeinschaften machten wir uns rechtzeitig auf den Weg, um pünktlich in der Halle zu sein. Vor Ort erwartete uns ein von Anfang an sehr spannendes Spiel. Allein schon die Show und das Einlaufen der Mannschaften vor  Beginn der Partie in der gut gefüllten Arena waren beeindruckend.

Göppingen zeigte keinen Respekt vor dem Favoriten und führte teilweise mit mehreren Toren bis zur 45. Minute. Die Löwen taten sich schwer und einige der Stars blieben zunächst auf der Bank. Erst gegen Ende der Partie lief es für die Löwen besser und sie konnten sich einen kleinen Vorsprung erarbeiten. Jedoch erzielte Göppingen praktisch in der letzten Sekunde den Ausgleich und so bekamen wir als Zugabe noch eine Verlängerung zu sehen. Die ganze Halle stand und machte Stimmung. Letztendlich konnten sich die Löwen auch dank des Torwarts Andreas Palicka und eines überragenden Shooters Andy Schmid knapp durchsetzen und zogen so in die nächste Pokalrunde ein.

Für uns alle von der HSG war das ein tolles Erlebnis und wir konnten so die Profis mal hautnah ,bei der Arbeit’ beobachten. Sicher gibt das unseren Jugend-lichen auch wieder neue Motivation für das Training und die anstehenen  Spiele.  Vielen Dank an unsere Jugendleiterin Nadine Gerlach für die Organisation des Vereinsausflugs und die Bestellung der Karten!

Vorschau Spielbetrieb am 05./06.10.2019 und Spielbericht vom letzten Wochenende

Aufgrund der hessischen Herbstferien haben die meisten Mannschaften Spielpause.

Sonntag, 06.10..2019 auswärts

11:00 Uhr Waldseehalle in Kahl D-Jugend männlich

MJD-BL HSG Kahl/Kleinostheim 2- HSG Stockstadt/Mainaschaff 2

 

Ergebnis und Spielbericht vom letzten Wochenende

Herren 1: HSG Aschafftal : HSG Stockstadt/Mainaschaff 45:23 (25:9)

Am vergangenen Sonntag waren wir zu Gast bei der HSG Aschafftal. Unsere Mannschaft hatte es sich zum Ziel gesetzt, die erste Standortbestimmung der Saison positiv zu gestalten.

Das Spiel startete jedoch verhalten. Bis zum 1:1 in der 6. Minute passierten auf beiden Seiten reichlich Fehler und klare Torchancen wurden ausgelassen. Doch dann stabilisierte sich die HSG Aschafftal und überrumpelte unsere Mannschaft gewaltig. Nach einem 4:0 Lauf der Aschafftaler, waren wir gezwungen in der 10. Minute die erste Auszeit zu nehmen. Alle motivierenden Worte fanden jedoch kein Ziel. Über die Stationen 11:3 (15. Minute) und 18:7 (20. Minute) mussten wir zur Halbzeit einen 25:9 Rückstand hinnehmen.

Mit der unvermeidlichen Niederlage vor Augen, wollte die Mannschaft zumindest die zweite Hälfte ausgeglichen gestalten. Aber auch dies sollte vergangenen Sonntag nicht gelingen. Die ersten 7 Minuten konnten wir die Tordifferenz noch halten, bis zum Zwischenstand von 30:14. Danach verfiel die Mannschaft im Angriff wieder in alte Muster und wurde analog zur ersten Hälfte munter ausgekontert. Am Ende mussten wir eine in dieser Höhe verdiente Niederlage hin-nehmen. Zum Abpfiff standen 45 zu 23 Zähler auf der Anzeigetafel.

Insgesamt zeigte die Mannschaft eine desaströse Leistung. Im Angriff wurde überhastet abgeschlossen und eine Vielzahl an Fehlern generiert. Diese nutzten die Aschafftaler effizient aus, um das Spiel früh zu entscheiden. Wenn die Mannschaft mal in den Abwehrverbund kam, wurden die 1vs1 Situationen reihenweise verloren. Die Einstellung passte zu keinem Zeitpunkt des Spiels.

Die herbe Niederlage gilt es jetzt in den nächsten zwei Wochen von der Mannschaft im Training aufzuarbeiten, um wieder eine bessere Kampfbereitschaft und Einstellung im nächsten Heimspiel gegen die TUSPO Obernburg (13.10.2019 / Anpfiff 18.00 Uhr, Frankenhalle) auf die Platte bringen zu können.

Es spielten: Debor S. (2), Depp P. (3), Bauer S., Haden U. (3), Schöneberg F.(1), Weißling S., Bauer T, Bachmann D. (4), Hein L., Schandin P., Hellwig A. (1), Löffler F. (5), Wengerter N., Löffler L. (2), Kraus M.

HSG Stockstadt/Mainaschaff keltert im Oscheffer Handballerheim

Am letzten Samstag starteten die Handballer der HSG Stockstadt/Mainaschaff ihre nun schon traditionelle Kelteraktion.

Zuerst wurden morgens eifrig die notwendigen Äpfel gesammelt, die wir freundlicherweise von verschiedenen Familien gespendet bekamen. Danach trafen sich das Helferteam und einige Spieler und Spielerinnen unserer Jugendmannschaften im Handballerheim in Mainaschaff, um das ganze Obst zu verarbeiten.

Mit großem Arbeitseinsatz wurden stundenlang zentnerweise Äpfel gewaschen, zerkleinert und anschließend in die Mostpresse gegeben. Insgesamt konnten wir ca. 400 Liter Most herstellen.  Ein  Teil davon reift nun im Keller in Fässern zu unserem eigenen ,Äppelwoi’, den sich unsere Handballer dann im nächsten Jahr sicher gut schmecken lassen werden! Der restliche Most wurde unter den fleißigen Helfern zum direkten Verzehr aufgeteilt und auch noch eingekocht.

Tatkräftige Unterstützung bei dieser Aktion erhielten wir von unserem Mitglied und parteilosen Mainaschaffer Bürgermeisterkandidaten Moritz Sammer.

Für alle Helfer gab es natürlich zur Stärkung eine ordentliche Brotzeit und frischen leckeren Apfelmost.

Vielen Dank an alle Helfer, die bis in den späten Nachmittag im Einsatz für unseren Verein waren!!!